Ausbildung

AZO – der Partner für Ihre berufliche Zukunft

Eine wichtige Säule für den Erfolg unseres Unternehmens sind qualifizierte und motivierte Mitarbeiter. Deshalb spielt die Qualifikation des Berufsnachwuchses für uns eine wesentliche Rolle. Für die Ausbildung bei AZO gelten dieselben hohen Maßstäbe wie für unsere Produkte. Qualität und Zukunftssicherheit der Ausbildung sind uns ein wichtiges Anliegen. Neben der Sicherheit, mit einer Ausbildung bei AZO die Basis für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben zu legen, bieten wir zusätzlich zur Ausbildungsvergütung die Sozialleistungen eines erfolgreichen mittelständischen Unternehmens:

  • 30 Tage Jahresurlaub
  • Betriebliche Sonderzahlung
  • Arbeitgeberleistungen zur vermögenswirksamen Anlage
  • Günstiges Mittagessen in der firmeneigenen Cafeteria
  • Fahrtkostenzuschuss

Diese Ausbildungsberufe können bei uns erlernt werden:

  • Elektroniker/in für Betriebstechnik
  • Industriemechaniker/in Fachrichtung Maschinen- und Systemtechnik
  • Technische/r Zeichner/in Maschinen und Anlagentechnik
  • Industriekauffrau/mann


Studiengänge in Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach:

  • Bachelor of Science - Fachrichtung Wirtschaftsinformatik
  • Bachelor of Engineering - Fachrichtung Informationstechnik
  • Bachelor of Engineering - Fachrichtung Maschinenbau
  • Bachelor of Engineering - Fachrichtung Projektengineering

Bewerbung bei AZO

So geht’s:

Wann sollten Sie sich bewerben?

Generell gilt: Je früher desto besser.
Die gewerblichen und kaufmännischen Berufsausbildungen beginnen immer am 1.9. jeden Jahres. Das Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mosbach startet jeweils am 1.10. jeden Jahres, wobei ein ca. vierwöchiges Vorpraktikum zur mechanischen Grundausbildung im AZO Ausbildungszentrum vorangestellt wird.

Ihre Bewerbung sollte uns ca. ein Jahr im Voraus vorliegen.

Diese Unterlagen benötigen wir von Ihnen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf 
  • Lichtbild 
  • Aktuelle Schulzeugnisse 
  • Informationen über zusätzliche Qualifikationen wie z. B. Praktika

Senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen per Post oder Email an:

AZO GmbH + Co. KG
Rosenberger Straße 28
74706 Osterburken

Julia Weimer
Personalabteilung
Tel. 06291/92-440
Fax 06291/929936
Email: wjl@azo.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Industriemechaniker/in Fachrichtung Maschinen- und Systemtechnik

Voraussetzungen:
Guter, qualifizierender Hauptschul- bzw. Realschulabschluss oder zweijährige Berufsfachschule Metall. Neigung und Geschick zu handwerklicher Tätigkeit.

Ausbildungsdauer:
Dreieinhalb Jahre. Die theoretische Ausbildung erfolgt in der Zentralgewerbeschule in Buchen.


Ausbildungsinhalte:
Jede(r) Auszubildende erhält zu Beginn seiner/ihrer Ausbildung einen individuellen Ausbildungsplan, der festlegt, wann welche Ausbildungsinhalte in welchen Fachabteilungen vermittelt werden.


Berufliche Grundausbildung:
Die berufliche Grundausbildung erhält der/die Auszubildende während des ersten Ausbildungsjahres im AZO Ausbildungszentrum. Folgende Kenntnisse und Fertigkeiten werden hier hauptsächlich vermittelt: Prüfen, Anreißen und Kennzeichnen, Ausrichten und Spanen von Werkzeugen und Werkstücken, manuelles und maschinelles Spanen, Trennen, Umformen und Fügen. Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Energieverwendung, Lesen, Anwenden und Erstellen von technischen Unterlagen, Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Hilfsstoffen, Planen und Steuern von Bewegungsabläufen, Kontrollieren und Beurteilen der Ergebnisse, Warten von Betriebsmitteln.

Zwischenprüfung IHK

Zweites, drittes und viertes Ausbildungsjahr (berufliche Fachbildung):
Die berufliche Fachausbildung erhält der/die Auszubildende im Ausbildungszentrum und in den Fachabteilungen Blechzuschnitt, Blechverformung, Schweißbaugruppe, Betriebsinstandhaltung, Zerspanung, Großbehälterbau, Vormontage, Versuchswesen und Qualitätssicherung.

Die Fachausbildung besteht im Lesen, Anwenden und Erstellen von technischen Unterlagen, Planen und Steuern von Arbeits- und Bewegungsabläufen, Kontrollieren und Beurteilen der Ergebnisse, Warten von Betriebsmitteln, Prüfen, Anreißen und Kennzeichnen, manuellen und maschinellen Spanen, Trennen, Umformen und Fügen, Aufbauen und Prüfen von Pneumatikschaltungen, Montieren von Bauteilen und Baugruppen, Erstellen von Programmen für NC- sowie CNC-gesteuerte Maschinen, Prüfen und Einstellen von einzelnen Funktionen an Baugruppen durch Messen und Erfassen von Arbeitswegen und Betriebswerten, Einrichten von Arbeitsplätzen, Warten von Maschinen und Systemen, Thermisches Trennen, Warmumformen, verschiedene Schweißverfahren, Aufbauen und Prüfen von Hydraulikschaltungen der Steuerungstechnik, Montieren und Demontieren von Maschinen, Systemen und Versorgungssystemen, Zwischenprüfen von Baugruppen und Untersystemen, Prüfen und Einstellen von Funktionen, Inbetriebnahme von Maschinen und Systemen, Feststellen, Eingrenzen und Beheben von Fehlern und Störungen.

Prüfungsvorbereitung und Abschlussprüfung

Berufsausübung:
Nach abgeschlossener Berufsausbildung können Industriemechaniker/innen der Fachrichtung Maschinen- und Systemtechnik bei AZO in den Bereichen Anlagenfertigung, Instandhaltung und im Servicebereich bei Kunden vor Ort eingesetzt werden. 

Weitere ausführliche Informationen finden Sie in den berufskundlichen Kurzbeschreibungen der Agentur für Arbeit. Sie erhalten sie im Berufsinformationszentrum (BIZ) in Ihrer Nähe (z. B. in Tauberbischofsheim, Heidelberg und Heilbronn).

Technischer Zeichner/in Maschinen- und Anlagentechnik

Voraussetzungen:
Guter Realschulabschluss, Interesse an technischen Aufgaben und Abläufen und gutes räumliches Vorstellungsvermögen.

Ausbildungsdauer:
Dreieinhalb Jahre. Die theoretische Ausbildung erfolgt in der Zentralgewerbeschule in Buchen.


Ausbildungsinhalte:
Jede(r) Auszubildende erhält zu Beginn seiner/ihrer Ausbildung einen individuellen Ausbildungsplan, der festlegt, wann welche Ausbildungsinhalte in welchen Fachabteilungen vermittelt werden. In den ersten vier Ausbildungsmonaten wird im Ausbildungszentrum die Fertigungsausbildung I vermittelt, das heißt das Herstellen von Werkstücken durch verschiedene Verfahren und das Messen, Prüfen und Beurteilen von Fertigungsteilen. Daran schließen sich 14 Monate Fachausbildung I in der Konstruktionsabteilung an.
Folgende Kenntnisse und Fertigkeiten stehen hier im Mittelpunkt:
Geometrische Grundkonstruktionen durchführen, Grundbegriffe der Ansichtendarstellung, der Maßeintragung und der Schnittdarstellung anwenden, Teil-Gruppen und Gesamtzeichnungen mittels CAD erstellen, lesen und hinsichtlich des organisatorischen Aufbaus einordnen.

IHK Zwischenprüfung

Anschließend erfolgen die Fertigungsausbildungen II, III, IV und V (insgesamt acht Monate) in den Abteilungen Schweißbaugruppen und Behälterbau, Vormontage, Versuch und Qualitätskontrolle. Vermittelt wird u. a. das Umformen von Werkstücken, Grundbegriffe des Schweißens, Montage von Bauteilen zu Baugruppen, Montage von kompletten Baugruppen in funktionellem Zusammenhang und Analyse der Funktionsabläufe, Werkstücke und Oberflächenbeschaffenheit mit Lehren prüfen und bewerten.

Die Fachausbildung II, III und IV verbringt der/die Auszubildende in der Konstruktionsabteilung, Entwicklung und Projektierung (16 Monate) und in der EDV (ein Monat).

Hauptaufgaben sind:
Detail-, Baugruppen- und Gesamtzeichnungen erstellen, Antriebselemente, Gusskonstruktionen und Rohrleitungssysteme für verfahrenstechnische Apparate, Schweißkonstruktionen zeichnen und dazugehörige Baukastenstücklisten unter Berücksichtigung der Fertigungsverfahren erstellen, Grundgesetze der Mechanik erläutern und anwenden, fachbezogene Funktionsabläufe und Schaltpläne für pneumatische Steuerungen in Form von Fließbildern zeichnen, fachbezogene Berechnungen, insbesondere für Maschinen und Antriebselemente ausführen. In der EDV: Aufbau und Aufgaben der EDV-Anlage kennen lernen und Datenverarbeitungsgeräte handhaben, insbesondere CAD-Anlagen.

Prüfungsvorbereitung und Abschlussprüfung

Berufsausübung:
Nach abgeschlossener Berufsausbildung können Technische Zeichner/innen der Maschinen- und Anlagentechnik bei AZO vor allem in den Bereichen Entwicklung, Konstruktion, in der technischen Projektbearbeitung und im Bereich Projektierung im technischen Vertrieb (z. B. Erstellung von Angeboten und Aufträgen) sowie für technische Dokumentationen eingesetzt werden. 

Weitere ausführliche Informationen finden Sie in den berufskundlichen Kurzbeschreibungen der Agentur für Arbeit. Sie erhalten sie im Berufsinformationszentrum (BIZ) in Ihrer Nähe (z. B. in Tauberbischofsheim, Heidelberg und Heilbronn).

Industriekauffrau/mann

Voraussetzungen:
Guter Realschulabschluss. Interesse an einem kaufmännischen Beruf in Verbindung mit technischen Produkten. Zuverlässigkeit, Fähigkeit zu logischem Denken und Umgang mit Zahlen.
Ausbildungsdauer: Drei Jahre. Die theoretische Ausbildung erfolgt in der Frankenlandschule in Walldürn.

 

Ausbildungsinhalte:
Jede(r) Auszubildende erhält zu Beginn seiner/ihrer Ausbildung einen individuellen Ausbildungsplan, der festlegt, wann welche Ausbildungsinhalte in welchen Fachabteilungen vermittelt werden. Während der Ausbildung durchläuft der/die Auszubildende die Fachabteilungen Registratur, Postein/-ausgang, Einkauf, Materialwirtschaft, Qualitätswesen, Arbeitsvorbereitung, Produktionssteuerung, Personalwesen, Verkauf, Werbung/Marketing, Versand, Buchhaltung/Kasse, Controlling und EDV.
Die zu vermittelnden Kenntnisse und Fertigkeiten sind zum Beispiel:
Behandlung der Ein- und Ausgangspost, Einholung und Vergleich von Angeboten, Abwicklung von Bestellungen, Warenannahme und -prüfung, Führung der Bestandsdateien, Organisation des Personalwesens, Lohn- und Gehaltsabrechnungen, Arbeitsverträge, genaues Kennenlernen der AZO Produkte, Lieferungs- und Zahlungsbedingungen, Führung der Kundendatei, Kennenlernen der Planung und Durchführung von Werbemaßnahmen, Versandabwicklung, Buchführungsmethoden, Führung der Geschäftsbücher, bare und unbare Zahlungsmittel, deren Erstellung und Anwendung, Grundzüge des Mahnwesens, Aufbau der Kalkulation, Aufbau des EDV-Systems, Kennenlernen der Anwendungsprogramme.

IHK Zwischenprüfung, Erstellen einer Fachaufgabe im Einsatzgebiet, Prüfungsvorbereitung und Abschlussprüfung


Berufsausübung
Nach abgeschlossener Berufsausbildung können Industriekaufleute bei AZO in jeder der genannten Fachabteilungen je nach betrieblichen Erfordernissen und persönlichen Fähigkeiten und Neigungen eingesetzt werden.


Weitere ausführliche Informationen finden Sie in den berufskundlichen Kurzbeschreibungen der Agentur für Arbeit. Sie erhalten sie im Berufsinformationszentrum (BIZ) in Ihrer Nähe (z.B. in Tauberbischofsheim, Heidelberg und Heilbronn).

Bachelor of Science - Fachrichtung Wirtschaftsinformatik

Voraussetzungen:
Allgemeine oder dem Ausbildungsbereich entsprechende fachgebundene Hochschulreife.

Ausbildungsdauer:
Drei Jahre, davon eineinhalb Jahre an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mosbach. Nach drei Jahren erfolgt die Prüfung zum Bachelor of Science. Studienbeginn jeweils am 1. Oktober. Ein ca. vierwöchiges Vorpraktikum bei AZO wird vorangestellt.

Alle Studenten/innen erhalten zu Beginn ihrer Ausbildung einen individuellen Ausbildungsplan mit der Festlegung, wann welche Ausbildungsinhalte in welcher Fachabteilung vermittelt werden.


Ausbildungsinhalte:

1. Praxisphase:
Kennen lernen des Unternehmens
Einblick in Organisation und Abläufe
Kennen lernen der IT-Strukturen

2. Praxisphase:
Vermitteln von Kenntnissen in den Bereichen Materialwirtschaft und Controlling
Einarbeitung in das ERP System

3. Praxisphase:
Vermitteln von Kenntnissen in den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen sowie Personal
Einarbeitung in die Programmentwicklung

4. Praxisphase:
Kennen lernen der Vertriebsabläufe mit
Einarbeitung in die dort jeweils eingesetzten Softwarelösungen

5. Praxisphase:
Projektarbeit: Einsatz bei aktuellen, laufenden Projekten

6. Praxisphase:
Erstellen der Bachelor-Arbeit

Studieninhalte der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach.

Berufsausübung:
Im Bereich der Datenverarbeitung.

Bachelor of Engineering - Fachrichtung Informationstechnik

Voraussetzungen:
Allgemeine oder dem Ausbildungsbereich entsprechende fachgebundene Hochschulreife.

Ausbildungsdauer:
Drei Jahre, davon eineinhalb Jahre an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mosbach. Nach drei Jahren staatliche Prüfung zum Bachelor of Engineering. Studienbeginn jeweils am 1. Oktober. Im Rahmen des vorangestellten ca. vierwöchigen Vorpraktikums im AZO Ausbildungszentrum erhält der/die Student/in eine Basisausbildung in manuellen und maschinellen Grundfertigkeiten.

Alle Studenten/innen erhalten zu Beginn ihrer Ausbildung einen individuellen Ausbildungsplan mit der Festlegung, wann welche Ausbildungsinhalte in welcher Fachabteilung vermittelt werden.


Ausbildungsinhalte:

Vorpraktikum im AZO Ausbildungszentrum:
Mechanische Grundausbildung
Elektrotechnische Grundlagen

Zweiwöchiger Vorbereitungskurs an der DHBW zum Refresh der Fächer Mathematik und Physik

1. Praxisphase:
Arbeiten mit dem PC (Hardware, Software, Installation)
Kennen lernen der gesamten IT-Infrastruktur

2. Praxisphase:
Kennen lernen der technischen Softwareapplikationen CAD und SPS/ SIMATIC
Einarbeitung in die Netzwerktopologie
Erstellen kleinerer Programme
Arbeiten mit Datenbankanwendungen

3. Praxisphase:
Einsatz im Bereich Steuerungstechnik:
Einarbeitung in die Steuerungsprogrammierung SPS/SIMATIC und dessen Umfeld
Erstellen von Steuerungsprogrammen

4. Praxisphase:
Einsatz in der Unix-Systemumgebung
Kennen lernen der Applikation BAAN
Einweisung in die Datenbank Informix
Systembetreuung
Erstellen von Reports und Programmen

5. Praxisphase:
Projektarbeit im Bereich PC – Programmierung (in jeweiliger Sprache)

6. Praxisphase:
Erstellen der Bachelor-Arbeit

 

Studieninhalte der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach.


Berufsausübung:
Je nach betrieblichen Erfordernissen sowie persönlichen Fähigkeiten und Neigungen in einer während der Ausbildung durchlaufenen Fachabteilung in der Datenverarbeitung, CAD-Betreuung oder Steuerungstechnik

Bachelor of Engineering - Fachrichtung Maschinenbau

Voraussetzungen:
Allgemeine oder dem Ausbildungsbereich entsprechende fachgebundene Hochschulreife.

Ausbildungsdauer:
Drei Jahre, davon eineinhalb Jahre an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mosbach. Nach drei Jahren staatliche Prüfung zum Bachelor of Engineering. Studienbeginn jeweils am 1. Oktober. Im Rahmen des vorangestellten ca. vierwöchigen Vorpraktikums im AZO Ausbildungszentrum erhält der/die Student/in eine Basisausbildung in manuellen und maschinellen Grundfertigkeiten.

Alle Studenten/innen erhalten zu Beginn ihrer Ausbildung einen individuellen Ausbildungsplan mit der Festlegung, wann welche Ausbildungsinhalte in welcher Fachabteilung vermittelt werden.


Ausbildungsinhalte:

1. Praxisphase:
Mechanische Grundausbildung im AZO Ausbildungszentrum
Kennen lernen der Grundlagen der manuellen und mechanischen Materialbearbeitung

2. Praxisphase:
Vermitteln der Praxiskenntnisse im Bereich der Zerspanung
Umformtechnik in den Abteilungen Blechzuschnitt und Blechverformung
Einführung in die Grundlagen der Schweißtechniken

3. Praxisphase:
Versuchs- und Qualitätswesen
Erstellen der Praxisarbeit

4. Praxisphase:
Grundlagenvermittlung im Bereich der CAD-Technik:
Fachausbildung im Bereich Konstruktion
Fachausbildung in den Bereichen Entwicklung und Projektierung
Vermittlung der Grundkenntnisse der Pneumatik
Gießerei-Praktikum

5. Praxisphase:
Vertiefung der Kenntnisse im Bereich der Entwicklung und Konstruktion

6. Praxisphase:
Erstellen der Bachelor-Arbeit



Studieninhalte der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach.


Berufsausübung:
Je nach betrieblichen Erfordernissen sowie persönlichen Fähigkeiten und Neigungen in einer während der Ausbildung durchlaufenen Fachabteilungen in der Entwicklung, Konstruktion oder der technischen Projektleitung.

Bachelor of Engineering - Fachrichtung Verfahrenstechnik

Voraussetzungen:
Allgemeine oder dem Ausbildungsbereich entsprechende fachgebundene Hochschulreife.

Ausbildungsdauer:
Drei Jahre, davon eineinhalb Jahre an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mosbach. Studienbeginn 1. Oktober.

Alle Studenten/innen erhalten zu Beginn ihrer Ausbildung einen individuellen Ausbildungsplan mit Festlegung, wann welche Ausbildungsinhalte in welcher Fachabteilung vermittelt werden.

Studienverlauf:
Die Studierenden beschäftigen sich in den ersten vier Semestern mit den Grundlagen des Maschinenbaus und der Verfahrenstechnik. Besonderes Augenmerk wir auf die Vermittlung von Basiskenntnissen gelegt, die in den aufbauenden Vorlesungen zu mechanischer, thermischer oder Bioverfahrenstechnik ihre Anwendung finden. Im Hauptstudium besteht die Möglichkeit sich in allgemeiner Verfahrenstechnik zu spezialisieren, wobei durch zusätzliche Wahlfächer eine umfassende Ausbildung gewährleistet wird.

 

Studieninhalte der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach.

 

Berufsausübung:
Je nach betrieblichen Erfordernissen sowie persönlichen Fähigkeiten und Neigungen in einer während der Ausbildung durchlaufenen Fachabteilung.

Bachelor of Engineering - Fachrichtung Projekt Engineering - Internationales Technisches Management

Voraussetzungen:
Allgemeine oder dem Ausbildungsbereich entsprechende fachgebundene Hochschulreife.

Ausbildungsdauer:
Drei Jahre, davon eineinhalb Jahre an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mosbach bzw. Partnerhochschule in Großbritannien. Nach drei Jahren staatliche Prüfung zum Bachelor. Studienbeginn 1. Oktober.

Alle Studenten/innen erhalten zu Beginn ihrer Ausbildung einen individuellen Ausbildungsplan mit der Festlegung, wann welche Ausbildungsinhalte in welcher Fachabteilung vermittelt werden.

1. Studienjahr

Erlernen von grundlegenden technischen Fertigkeiten und Kenntnissen:

  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Manuelle und maschinelle Grundfertigkeiten (einschl. Arbeitssicherheit)
  • Fertigung, Konstruktion, Arbeitsvorbereitung

2. Studienjahr

Einführung in das ingenieurmäßige Arbeiten und in betriebswirtschaftliche Grundlagen:

  • EDV, Organisation, Personal
  • Qualitätssicherung, Materialwirtschaft und Vertrieb
  • Rechnungs- und Finanzwesen
  • Vertiefend bzw. ergänzend:
    Mitarbeit beim eigenen Unternehmen, einem Tochterunternehmen im Ausland

 3. Studienjahr

  • Selbständige Bearbeitung von Aufgaben in ausgewählten Abteilungen.
  • Evtl. Auslandssemester an der Partnerhochschule University of Glamorgan oder Anglia Ruskin University den Degree

Studieninhalte der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach.

Berufsausübung:
Je nach betrieblichen Erfordernissen sowie persönlichen Fähigkeiten und Neigungen in einer während der Ausbildung durchlaufenen Fachabteilung.

Messen National

08.05.2014 - 14.05.2014
Interpack 2014 Düsseldorf - Halle 1, Stand F24

Newsletter


Profil bearbeiten